Forum Onkologie

Die Onkologie steht vor großen Herausforderungen! Im Spannungsfeld zwischen Innovation, steigender Prävalenz, gesellschaftlichen Erwartungen und spürbarem Kostendruck müssen Entscheidungen mit großer Tragweite getroffen werden.

Derzeit erkranken 45% aller Männer und 38% aller Frauen in Europa an Krebs. Krebs stellt unter allen Krankheitsgruppen jene dar, die zum höchsten kumulativen Lebenszeitverlust innerhalb der Gesellschaft führt. Noch vor 2020 wird Krebs weltweit die häufigste Todesursache sein.

Hier bedarf es der intensiven und zielorientierten basiswissenschaftlichen Forschung und Entwicklung um Behandlungspräzision und Effektivität, im Sinne der besseren Abstimmung auf den individuellen Patienten zu erreichen, diese soll durch hochwertige Aus- und Weiterbildung sowie Förderung unterstützt werden.

​​

Forum Onkologie wird als multidisziplinäre Plattform alle Aspekte der Medizin in Bezug auf Entwicklung, Etablierung, Anwendung und Lehre durch ausgesuchte Aus- und Weiterbildungsevents fördern, Schnittstellen und Synergien zwischen Medizin, Trägerorganisationen und Partner analysieren, neue Entwicklungen und Erwartungen aufzeigen.

Forum Onkologie fördert die Aus- und Weiterbildung, Organisationen, Selbsthilfegruppen und Krebsforschung, will mit seinen Aktivitäten einen Beitrag leisten, vielen kranken Menschen Hoffnung auf ein besseres Leben zu geben!

Peter G. Lercher

Präsident

Kontakt

Forum Onkologie

Albrechts Str. 19

2511 Pfaffstätten, Österreich

+43 (0)676 . 411 65 07

vorstand@forum-onkologie.at

Unsere Fortbildungsaktivitäten sind zertifiziert

DFP-Fortbildungspunkte Österreich